7 Rezepte für Hundeleckerlis zum selber machen

Käse Hundeleckerlis selber machen

Gastbeitrag von hundelogie.com

Geld sparen und gleichzeitig etwas gutes für euren Vierbeiner tun könnt ihr wenn ihr Leckerlis einfach mal selber macht. Dabei bestimmt ihr die Zutaten und Inhaltsstoffe und wisst somit genau was euer Hund als Snack bekommt.

Ihr braucht für die meisten Rezepte für Hundeleckerlis nur wenig Zutaten und auch die Zubereitung ist ganz einfach. Die Rezepte stammen von hundelogie.com. Dort findet ihr auch noch weitere Tipps zu Ernährung und Gesundheit eures Vierbeiners.

1. Hundekekse aus Leberwurst

Rezepte für Hundeleckerlis

Das Rezept für Hundekekse aus Leberwurst ist wirklich sehr einfach in der Zubereitung und man braucht dafür nur wenige Zutaten.

Zutaten:
100g Leberwurst
2 Eier
200g Mehl
1 TL Öl

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in einer Schüssel miteinander vermischen und zu einem schönen glatten Teig verkneten.
  2. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte ca. 5 mm dick ausrollen.
  3. Mit einer Ausstechform die Kekse ausstechen.
  4. Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und für 20 Minuten in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen schieben.
  5. Die Kekse abkühlen lassen.

2. Berry-Oatmeal-Treats Hundekekse mit Haferflocken

Als zweites gibt es ein tolles Hunderezept für Berry- Oatmeal- Treats von @alessandra.sarina.

Zutaten:

3 EL Haferflocken
1/2 Apfel
1/2 Banane
3 EL Hüttenkäse
1 Ei
Getrocknete Beeren

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten (bis auf die Beeren) zu einer homogenen Masse mixen.
  2. Kekse in die gewünschte Form bringen.
  3. Bei 170 Grad 10 Minuten vorbacken
  4. Danach die Beeren in die Kekse drücken und weitere 10 Minuten backen.
  5. Fertige Kekse bei 50 Grad im Backofen oder im Dörrautomaten trocknen.

3. Gouda-Parmesan Käseleckerlis

Das Rezept für Gouda-Parmesan Käseleckerlis für Hunde ist genau das richtige für große Käseliebhaber. Auch als Mensch ist es schwer dem Geruch der Leckerlis zu widerstehen. 

Tipp: Die Käseleckerlis für Hunde sind von der Konsistenz eher weich. Es gibt aber einen Trick wie man die Haltbarkeit verlängern kann und wie die Leckerlis fest werden. Wenn ihr sie aus dem Backofen genommen und aus der Silikonform befreit habt könnt ihr die Leckerlis nochmal im Backofen bei 50 Grad weiter trocknen bis sie fest geworden sind. Falls ihr einen Dörrautomaten habt, geht es in diesem noch schneller.

Zutaten:

  • 70g Gouda Käse
  • 50g Parmesan (fein gerieben)
  • 3 Eier
  • 2 EL Kartoffelmehl (oder eine andere Sorte)

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten mit einem Handmixer zu einer feinen Masse pürieren.
  2. Den Teig gleichmäßig auf einer Silikon Backmatte mit Noppen verteilen.
  3. In den auf 180 Grad vorgewärmten Backofen (Ober-/Unterhitze) für 20 Minuten schieben.

4. Hundeleckerlis mit Minze gegen Mundgeruch

Euer Vierbeiner hat Mundgeruch und ihr wollt etwas dagegen tun? Versucht es doch mit Hundeleckerlis gegen Mundgeruch beim Hund. Mit diesem Rezept könnt ihr die Leckerlis einfach selber zubereiten. Diese bestehen aus frischer Petersilie und Minze.

Wenn dein Hund aber über einen längeren Zeitraum Mundgeruch hat solltest du den Tierarzt aufsuchen oder dich über die möglichen Ursachen informieren.

Zutaten:

  • 100g Parmesan (fein gerieben)
  • 30g frische Minze
  • 30g Petersilie
  • 1TL Kokosöl
  • 2 Eier
  • 2EL Mehl

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten mit einem Handmixer zu einer feinen Masse pürieren.
  2. Den Teig gleichmäßig auf einer Silikon Backmatte mit Noppen verteilen.
  3. In den auf 180 Grad vorgewärmten Backofen (Ober-/Unterhitze) für 20 Minuten schieben.

5. Thunfischleckerlis für Hunde aus der Silikon Backmatte

Das nächste Rezept ist für Thunfischleckerlis aus der Silikon Backmatte.

Die Kombination von Thunfisch und Käse kommt bei den meisten Vierbeinern echt gut an und machen diese Leckerlis daher zu einem echten Renner. Sie sind sehr fest und riechen angenehm. Man kann sie dem Hund super als Belohnung zwischendurch geben.

Zutaten:

  • 150g Thunfisch aus der Dose
  • 50g Gouda Käse
  • 2 Eier
  • 2EL Kartoffelmehl (oder eine andere Sorte)

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten mit einem Handmixer zu einer feinen Masse pürieren.
  2. Den Teig gleichmäßig auf einer Silikon Backmatte mit Noppen verteilen.
  3. In den auf 180 Grad vorgewärmten Backofen (Ober-/Unterhitze) für 20 Minuten schieben.

6. Kokos Hundeleckerlis gegen Zecken 

Im 6. Rezept unserer Reihe Rezepte für Hundeleckerlis erfahrt ihr wie ihr Hundeleckerlis gegen Zecken selber machen könnt. Ihr braucht gar nicht viele Zutaten und die Zubereitung ist ebenfalls denkbar einfach.

Zutaten:

30g Bierhefe
100g Kokosöl

Zubereitung:

  1. Das Kokosöl im Topf oder in einem Wasserbad schmelzen lassen.
  2. Dann die Bierhefe hinzufügen und alles im Standmixer vermischen bis eine homogene Masse entsteht.
  3. Die Flüssigkeit in eine SIlikonbackmatte füllen und in das Gefrierfach stellen.
  4. Die Masse wird nach bereits einer Stunde fest.

7. Getrocknete Hühnerherzen

Als letztes noch eine Anleitung um Hühnerherzen selber zu trocknen. Ihr kauft euch einfach eine Packung Hühnerherzen und schneidet die Herzen in etwa 0,5cm dicke Streifen. Anschließend werden sie bei 60-70 Grad mit Umluft im Backofen oder in einem Dörrgerät getrocknet.

Euer Hund wird die Hühnerherzen lieben!

Habt ihr schon einmal Hundeleckerlis selber gemacht? Was sind eure Lieblingsrezepte für Hundeleckerlis?

Ihr wollt lieber Leckerlis kaufen? Schaut in nach aktuellen Gutscheinen für Hundeleckerlis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.